I. Name und Sitz

Die Wählergemeinschaft Osloß (WGO) und die Wählergemeinschaft Osloß im Boldecker Land  (WGOi.BL.)
ist eine Vereinigung von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Osloß.
Sie hat seinen Sitz bei dem jeweiligen Vorsitzenden.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


II. Zweck und Ziele

1.
Zweck der Wählergemeinschaft ist die Mitwirkung politischer Willensbildung, insbesondere durch Teilnahme an den Kommunalwahlen. (Gemeinde, Samtgemeinde, Landkreis)
Es gibt keinen Fraktionszwang!

2.
Ziele sind:
Gemeinsame Aufgabenlösungen im Bereich der Kommunalpolitik
Austausch von kommunalpolitischen Erfahrungen/Erkenntnissen
Einflussnahme der politischen Willensbildung
Verwirklichung sachbezogener, parteipolitisch neutraler Politik


III. Mitgliedschaft:

Mitglied kann jeder in Osloß gemeldeter Einwohner sein, unabhängig von seiner Staatsbürgerschaft. Wählbar für die Kommunalwahlen sind jedoch nur die Personen die, die
Vorrausetzungen des Niedersächsischen Wahlrechts erfüllen.

Die Mitgliedschaft kann schriftlich oder auch mündlich beim Vorstand beantragt werden. Über die Aufnahme wird im Vorstand abgestimmt.

Die Mitgliedschaft kann  ohne Angabe von Gründen vom Mitglied mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Die Jahreshauptversammlung kann Mitglieder ausschließen, deren
Verhalten und Handeln nicht den demokratischen Grundsätzen (Grundgesetz z.B. Art.2 GG) entspricht.


IV. Beiträge

Die Höhe der Beiträge wird in der Jahreshauptversammlung festgesetzt.


V. Rechte und Pflichten der Mitglieder

Rechte:
Beteiligung an Wahlen, Beratungen und Abstimmungen
Anträge zu stellen
Beteiligung an der Aufstellung von Kandidaten zur Kommunalwahl


Pflichten:
Diskussionen zwischen den Mitglieder sind sachlich und fair zu führen
Die Mehrheitsbeschlüsse zu akzeptieren
Die Beiträge zu entrichten


VI: Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem
Vorsitzenden
Stellvertreter
Schriftführer
Schatzmeister
Öffentlichkeitsbeauftragten / Pressewart

Von den 5 Vorstandsämtern können maximal zwei in Personalunion besetzt werden.

2 Rechnungsprüfer


VII: Mitgliederversammlung

Zuständigkeit/Einberufung:
Oberstes Organ der Wählergemeinschaft ist die Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung findet einmal jährlich statt.
Die Einladung erfolgt durch den 1. oder 2. Vorsitzenden schriftlich per Mail sowie durch Aushang am Dorfgemeinschaftshaus
Die Jahreshauptversammlung ist öffentlich
Außerordentliche Versammlungen können von jedem Mitglied beantragt werden.

Ablauf der Jahresabschlussversammlung:
Jahresbericht des Vorsitzenden
Bericht des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer
Entlastung des Vorstandes
Wenn erforderlich Wahl neuer Funktionsträger


Wahlen /Abstimmungen /Stimmrecht:
Jedes Mitglied hat eine Stimme
Grundsätzlich werden Beschlüsse in offener Abstimmung getroffen
Auf Antrag eines Einzelnen muss geheim gewählt werden
Aufstellungsversammlungen sind nach den jeweiligen Vorschriften der Wahlgesetze durchzuführen
Satzungsänderungen können nur auf der Jahreshauptversammlung beschlossen werden. Sie bedürfen einer 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder und müssen
mindesten zwei Wochen vor der Jahreshauptversammlung für alle Mitglieder einsehbar z.B. durch Aushang, Website sein




Osloß im Juni 2016


Harry Sack
Vorsitzender WGO / WGO i. BL.




Satzung:
Start
Harry Sack
Melanie Jung
Klaus Dumschat
Timo v.d. Ohe
Robin Jung
Bianca Felsing
Nils Dieckmann
Torsten Könecke
Benjamin Beier
Sascha  Heller
Satzung
Kontakt
Impressum
Wir         Osloß

die Perle des Allerurstromtales